Angebote zu "Film" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Carl Raddatz
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Schauspieler Carl Raddatz war kein Heldendarsteller, die Erschrockenen, Erschütterten und Verstrickten machen sein Rollenrepertoire auf der Bühne und im Film aus. In der ikonografischen Zeichnung bleiben seine Gestalten dem Bild tradierter Männlichkeit verbunden, während das differenzierte Ausdrucksspiel des Schauspielers auf die Bewusstseinszustände moderner Ich-Erfahrung deutet. Die Literatur der modernen Dramatik von Tschechow ('Onkel Wanja', 'Iwanow'), O’Neill ('Fast ein Poet'), Gorki ('Nachtasyl') und Beckett ('Warten auf Godot') sowie die des Autors Carl Zuckmayer ('Der Hauptmann von Köpenick', 'Des Teufels General') prägten das darstellerische Werk des Theaterschauspielers wesentlich. Im NS-Kino wurde Carl Raddatz in latent bzw. manifest propagandistischen Produktionen ('Wunschkonzert', 'Heimkehr', 'Stukas') besetzt. Seine vitale Männlichkeit erscheint in melodramatischen und realistischen Genres in der durchgängig virtuosen Gestaltung der Rollen stets sensibilisiert - Raddatz zeichnet Bilder empfindsamer Männlichkeit ('Opfergang', 'Rosen im Herbst', 'Unter den Brücken', 'Die Frau des anderen', 'Das Mädchen Rosemarie'). Carl Raddatz (1912-2004), dessen darstellerisches Werk einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren umfasst, war ein melancholischer Realist. In seinem Schauspiel spiegelte sich die psychisch-geistige Krise einer Generation, die ihre durch Geschichte und Zeitgeschehen bedingten Erfahrungen nicht zu bewältigen wusste - die unfähig war zu trauern. Das Buch sucht nicht die Kontinuität einer Lebensgeschichte nachzuerzählen, sondern konzentriert sich vielmehr auf einzelne Arbeiten und Werkperioden des Schauspielers. Vor dem Hintergrund politischen und gesellschaftlichen Zeitgeschehens untersucht die Publikation die Darstellungsästhetik Carl Raddatz’ in Theater und Film unter dem Aspekt ihrer ambivalenten Wirkung, die das Zusammenspiel von Schauspiel und Inszenierung, Rollenentwurf und Figurengestaltung betreffen. Es geht darum, Übergänge zu beschreiben zwischen den Formen einer tradierten Schauspielkunst und der Herausbildung einer modernen Ausdrucksästhetik.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
VALACLEAN Film Waschhandschuhe 50 Stück

Versandkosten 2,99 EUR, ab 20,- EUR versandkostenfrei.

Anbieter: Qualigo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Im Netz der Gefühle: Veit Harlans Melodramen
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Veit Harlan zählt bis heute zu den bekanntesten, aber auch umstrittensten Regisseuren des Nationalsozialismus. Das anhaltende Interesse an der Person und dem Werk belegte zuletzt der Spielfilm Jud Süss. Film ohne Gewissen. Die Filmwissenschaftlerin Nicola Valeska Weber fragt nach den Bezügen zwischen der politischen (Erlebnis-)Ästhetik des Nationalsozialismus und den Melodramen Harlans. Im Mittelpunkt der Analyse stehen das weitgehend vergessene Schwarzweiss-Melodrama Die Reise nach Tilsit (1939), der melodramatische Farbfilm Opfergang (1944) sowie das Nachkriegs-Melodrama Hanna Amon (1951).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
DVD Peanuts - Der Film

Charlie Brown, Snoopy, Lucy und Linus und der Rest der beliebten \"Peanuts\"-Gang haben ihren ersten großen Auftritt auf der Kinoleinwand - so wie man sie noch nie gesehen hat - in bester 3D Animation. Snoopy, der weltweit beliebteste Beagle - und

Anbieter: Qualigo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Im Netz der Gefühle: Veit Harlans Melodramen
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Veit Harlan zählt bis heute zu den bekanntesten, aber auch umstrittensten Regisseuren des Nationalsozialismus. Das anhaltende Interesse an der Person und dem Werk belegte zuletzt der Spielfilm Jud Süß. Film ohne Gewissen. Die Filmwissenschaftlerin Nicola Valeska Weber fragt nach den Bezügen zwischen der politischen (Erlebnis-)Ästhetik des Nationalsozialismus und den Melodramen Harlans. Im Mittelpunkt der Analyse stehen das weitgehend vergessene Schwarzweiß-Melodrama Die Reise nach Tilsit (1939), der melodramatische Farbfilm Opfergang (1944) sowie das Nachkriegs-Melodrama Hanna Amon (1951).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
STUDIOCANAL 505199 Film/Video Blu-ray 2D Deutsc...

Die resolute Diane liebt ihren 15-jährigen Sohn Steve über alles, obwohl er sie mit seinen extremen Wut- und Gewaltausbrüchen in den Wahnsinn und in den Ruin treibt. In ihrem Bemühen, ihr Schicksal zu meistern, bekommt sie unverhofft Hilfe von

Anbieter: Qualigo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Carl Raddatz
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Schauspieler Carl Raddatz war kein Heldendarsteller, die Erschrockenen, Erschütterten und Verstrickten machen sein Rollenrepertoire auf der Bühne und im Film aus. In der ikonografischen Zeichnung bleiben seine Gestalten dem Bild tradierter Männlichkeit verbunden, während das differenzierte Ausdrucksspiel des Schauspielers auf die Bewusstseinszustände moderner Ich-Erfahrung deutet. Die Literatur der modernen Dramatik von Tschechow ('Onkel Wanja', 'Iwanow'), O’Neill ('Fast ein Poet'), Gorki ('Nachtasyl') und Beckett ('Warten auf Godot') sowie die des Autors Carl Zuckmayer ('Der Hauptmann von Köpenick', 'Des Teufels General') prägten das darstellerische Werk des Theaterschauspielers wesentlich. Im NS-Kino wurde Carl Raddatz in latent bzw. manifest propagandistischen Produktionen ('Wunschkonzert', 'Heimkehr', 'Stukas') besetzt. Seine vitale Männlichkeit erscheint in melodramatischen und realistischen Genres in der durchgängig virtuosen Gestaltung der Rollen stets sensibilisiert - Raddatz zeichnet Bilder empfindsamer Männlichkeit ('Opfergang', 'Rosen im Herbst', 'Unter den Brücken', 'Die Frau des anderen', 'Das Mädchen Rosemarie'). Carl Raddatz (1913-1992), dessen darstellerisches Werk einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren umfasst, war ein melancholischer Realist. In seinem Schauspiel spiegelte sich die psychisch-geistige Krise einer Generation, die ihre durch Geschichte und Zeitgeschehen bedingten Erfahrungen nicht zu bewältigen wusste - die unfähig war zu trauern. Das Buch sucht nicht die Kontinuität einer Lebensgeschichte nachzuerzählen, sondern konzentriert sich vielmehr auf einzelne Arbeiten und Werkperioden des Schauspielers. Vor dem Hintergrund politischen und gesellschaftlichen Zeitgeschehens untersucht die Publikation die Darstellungsästhetik Carl Raddatz’ in Theater und Film unter dem Aspekt ihrer ambivalenten Wirkung, die das Zusammenspiel von Schauspiel und Inszenierung, Rollenentwurf und Figurengestaltung betreffen. Es geht darum, Übergänge zu beschreiben zwischen den Formen einer tradierten Schauspielkunst und der Herausbildung einer modernen Ausdrucksästhetik.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Eastpak Bauchtasche Authentic Mixmash Springer ...

Eastpak Springer - die kleine Gürteltasche für das Allernotwendigste - 1 Hauptfach mit 2-Wege Reißverschluss - 1 Reißverschluss-Fach auf der Rückseite - reflektierende Bändchen an den Zippern - verstellbarer Hüftgurt

Anbieter: Qualigo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Mutters Maske
19,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Melodramatische Seifenoper. Remake von Veit Harlans Nazistreifen 'Opfergang' (1945). Ein großartiger Film mit großartigen Schauspielern. Udo Kier als Kinderschänder, Susanne Bredehöft als Aidsinfizierte, die legendäre Brigitte Kausch als leidende Mutter und Helge Schneider, der die Musik zu diesem Film machte, als Schlotbaron von Mühlenbeck, der seine Mutter in den Wahnsinn treibt, um an das Erbe der Guldenburgs zu kommen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Sofortbild-Film Fujifilm von FUJIFILM

... für Sofortbild-Kamera (Art. 053-997) und Sofortbild-Drucker (Art. 056-983). 2er-Pack für insges. 20 Bilder.

Anbieter: Qualigo
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
Mutters Maske
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Melodramatische Seifenoper. Remake von Veit Harlans Nazistreifen 'Opfergang' (1945). Ein grossartiger Film mit grossartigen Schauspielern. Udo Kier als Kinderschänder, Susanne Bredehöft als Aidsinfizierte, die legendäre Brigitte Kausch als leidende Mutter und Helge Schneider, der die Musik zu diesem Film machte, als Schlotbaron von Mühlenbeck, der seine Mutter in den Wahnsinn treibt, um an das Erbe der Guldenburgs zu kommen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=opfergang+Film&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )